Wenn Sie ein Google Pixel 6 oder 6 Pro erworben haben, dann werden Sie feststellen, dass bereits ab Werk viel Speicherplatz benötigt wird. Sie werden sich nun die Frage stellen warum das so ist und auch, ob man nicht etwas Speicherplatz freimachen kann.

Wir wollen Sie in diesem Artikeldarüber aufklären, warum das Google Pixel 6 & 6 Pro einen höheren Speicherplatzverbrauch ab Werk hat und ob es eine Möglichkeit gibt Speicherplatz frei zu machen:

Warum benötigt das Google Pixel 6 & 6 Pro so viel Speicherplatz?

Google Pixel 6 Pro

Der Grund lässt sich mit einem Namen genau beziffern: „Seamless Updates“

Diese Funktion wurde von Google bereits mit Android 7.0 eingeführt, aber nur die wenigsten Geräte verwenden diese Technik. Auch Samsung verwendet diese Funktion bislang nicht.

Neue Logik der Partitionen

Mit Seamless Updates wird die Cache-Partition zugunsten von zwei Systempartitionen abgeschafft. Eine Partition kann dabei die aktive Partition sein - die Partition, von der das Gerät gebootet wurde. Die andere, ruhende Partition befindet sich untätig im Hintergrund und wird für Updates verwendet.

Wenn Sie ein Update herunterladen, wird dieses automatisch auf die ruhende Partition angewendet. Nach dem Neustart wird einfach auf die neue Partition umgeschaltet, auf welcher das neue System inklusive dem update installiert ist.

Vorteile der neuen Seamless Update Logik

Das System arbeitet schneller und der Startvorgang dauert wesentlich kürzer. Zudem hat man immer ein Backup mit dabei, welches einfach wieder reaktiviert werden kann. Ein kompletter  Datenverlust auf Grund eines Softwarefehlers oder eines fehlerhaften Updates ist so nur schwer vorstellbar.

Dieses System ist auch der Grund, warum das neue Google Pixel 6 Pro mit dieser Funktion nicht mehr über die Option "Wipe Cache Partition" in der Wiederherstellung ausgestattet ist.

Nachteile der neuen Seamless Update Logik

Ein großer Nachteil der Seamless Update Logik ist, dass mehr Speicherplatz benötigt wird. Dies ist auch der Grund, warum das Google Pixel 6 Pro mehr Systemspeicherplatz benötigt, als es dies zum Beispiel bei Samsung der Fall ist.

Wir empfehlen euch deswegen beim Kauf eines Google Pixel 6 Pro unbedingt auf die 256 GB Speichervariante zu gehen, da Ihr so mehr Platz für eure Bilder und Videos zur Verfügung habt.


Hat dir das geholfen?

Lass es uns wissen und schreibe einen Kommentar!

Folge uns auf Youtube

Kommentar schreiben


Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

 

 

 

Lesenswert

Google Pixel 6 Pro Mehrere Nutzer anlegen – so geht´sGoogle Pixel 6 Pro Mehrere Nutzer anlegen – so geht´s
Das Google Pixel 6 Pro läuft mit purem Android. Deswegen ist es auch...
Google Pixel 6 Pro vibriert nicht mehr bei Anruf – GelöstGoogle Pixel 6 Pro vibriert nicht mehr bei Anruf – Gelöst
Das Google Pixel 6 Pro vibriert bei entsprechender Einstellung, wenn Sie...
Google Pixel 6 Pro RAW für Kamera aktivieren – so geht´sGoogle Pixel 6 Pro RAW für Kamera aktivieren – so geht´s
Sie können Bilder, die Sie mit dem Google Pixel 6 Pro aufnehmen auch in...
Google Pixel 6 Pro Timer stellen – so klappt´sGoogle Pixel 6 Pro Timer stellen – so klappt´s
Das Google Pixel 6 pro hat wie die meisten modernen Smartphones eine Timer-...
Google Pixel 6 Pro Wie Magic Eraser verwenden? So geht´sGoogle Pixel 6 Pro Wie Magic Eraser verwenden? So geht´s
Eine der tollsten Fotofunktionen des neuen Google Pixel 6 Pro ist der s.g...

Aktuelle Fragen